Porsche testet Car-Sharing-Angebot in den USA.




Porsche startet in den USA ein Pilotprojekt für Car-Sharing. Das Angebot „Host“ ermöglicht Nutzern kurzfristigen Zugriff auf Porsche-Fahrzeuge von anderen Privatpersonen. Porsche Host wird ab 8. Oktober in LA und San Francisco über die App und die Webseite des Projektpartners Turo verfügbar sein. Die Mietdauer kann einen Tag bis einen Monat betragen.

 

Turo wurde 2009 gegründet und hat seinen Sitz in San Francisco. Es ist ein Carsharing-Marktplatz, über den Reisende von Privatpersonen direkt Autos anmieten können. Die Fahrzeuge im Programm „Porsche Host“ gehören Porsche-Kunden, die eigens dafür geschult worden sind, den Mietern ihres Sportwagens auch das entsprechende Sportwagengefühl der Marke aus Zuffenhausen zu bieten.

 

Nach Einführung des Abo-Modells „Porsche Passport“ im letzten Jahr ist das Angebot der nächste Schritt zu neuen Mobilitätskonzepten. (ampnet/TX)

Formel 1

Hamilton siegt bei Alonso-Ausstand.

Leider muss man sagen: Mehr oder weniger war das Formel1-Finale in Abu Dhabi ähnlich spektakulär wie die meisten Rennen in der gesamten Saison 2018. Nach der Startphase setzte monotone Langeweile ein, was den Triumph in...

Prognose