„Red Dot Awards“ werden am 9. Juli verliehen.




Neben den drei Kia-Modellen Picanto, Stonic und dem als „Best of the Best“ besonders hervorgehobenen Stinger sowie dem Skoda Karoq hat das Design-Zentrum Nordrhein-Westfalen aus Essen weitere „Red Dot Awards“ für ausgezeichnete Formgestaltung im Fahrzeugbereich offiziell angekündigt und somit vergeben.

 

Die Jury vergab den Produktdesignpreis auch für die beiden Hyundai-Modelle Kona und Nexo FCEV, die VW-Typen T-Roc und Polo sowie die Yamaha-Scooter T-Max DX und X-Max 300. Weitere Auszeichnungen gingen an die drei BMW X2, i3s und 6er Gran Tursimo, den Volvo XC40, die Alfa Romeo Giulia, den Nissan Leaf sowie die drei Ferrari-Modelle 812 Superfast, FXX K Evo und Portofino (Best of the Best). Ebenfalls einen „Red Dot Award“ erhielten der E-Roller Niu U1, der Seat Arona, der McLaren 720 S (Best of the Best), der Changan Raeton CC und das Schneemobil Ski-Doo REV Gen4, das ebenso von BRP stammt wie die beiden Side-by-Side-Vehicle Can-Am Maverick X3 und Maverick Trail. Außerdem zählen auch noch der Mähdrescher Fendt Ideal und das E-Motorrad Chongqing Light Bee dazu sowie die Ladestation Power Home von Nio (Best of the Best). Hymer heimste eine Auszeichnung für das Hymermobil B-Klasse Supreme Line ein.

 

Offiziell überreicht werden die „Red Dort Awards“ am 9. Juli im Rahmen einer Gala im Opernhaus in Essen. (ampnet/TX)

Formel 1

Bottas dominiert den Auftakt.

Pünktlich um 6:10 Uhr unserer Zeit ist die Formel1 am heutigen Sonntag in die Saison 2019 gestartet. Trotz zahlreicher Neuerungen, mit dem Ziel für mehr Spannung zu sorgen, hätte es aber auch ein beliebiges Rennen aus...

Prognose