„Red Dot Awards“ werden am 9. Juli verliehen.




Neben den drei Kia-Modellen Picanto, Stonic und dem als „Best of the Best“ besonders hervorgehobenen Stinger sowie dem Skoda Karoq hat das Design-Zentrum Nordrhein-Westfalen aus Essen weitere „Red Dot Awards“ für ausgezeichnete Formgestaltung im Fahrzeugbereich offiziell angekündigt und somit vergeben.

 

Die Jury vergab den Produktdesignpreis auch für die beiden Hyundai-Modelle Kona und Nexo FCEV, die VW-Typen T-Roc und Polo sowie die Yamaha-Scooter T-Max DX und X-Max 300. Weitere Auszeichnungen gingen an die drei BMW X2, i3s und 6er Gran Tursimo, den Volvo XC40, die Alfa Romeo Giulia, den Nissan Leaf sowie die drei Ferrari-Modelle 812 Superfast, FXX K Evo und Portofino (Best of the Best). Ebenfalls einen „Red Dot Award“ erhielten der E-Roller Niu U1, der Seat Arona, der McLaren 720 S (Best of the Best), der Changan Raeton CC und das Schneemobil Ski-Doo REV Gen4, das ebenso von BRP stammt wie die beiden Side-by-Side-Vehicle Can-Am Maverick X3 und Maverick Trail. Außerdem zählen auch noch der Mähdrescher Fendt Ideal und das E-Motorrad Chongqing Light Bee dazu sowie die Ladestation Power Home von Nio (Best of the Best). Hymer heimste eine Auszeichnung für das Hymermobil B-Klasse Supreme Line ein.

 

Offiziell überreicht werden die „Red Dort Awards“ am 9. Juli im Rahmen einer Gala im Opernhaus in Essen. (ampnet/TX)

Formel 1

Hamilton siegt problemlos bei Nacht.

Das Nachtrennen von Singapur bietet optisch die mit Abstand schönsten Bilder des kompletten Formel1-Kalenders. Spektakulär das Feuerwerk nach dem Rennen! Das Rennen selbst hat weder schöne Bilder oder gar spektakuläre...

Prognose