Renault Captur: Eher für Asphalt gedacht!


Der Renault Captur ist in der zweiten Phase seines Autolebens und hatte dafür eine neu gestaltete Frontpartie, je nach Ausstattung mit Voll-LED-Scheinwerfern, erhalten. Neu sind auch Tot-Winkel-Warner sowie Park-Assistent. Mit der App Renault R&GO, die ein Smartphone via Bluetooth mit Radio und Fahrzeug koppelt, bietet Renault auch mehr Infotainment.

Renault Captur

Renault


Nahezu sämtliche verfügbaren Komfort- und Sicherheitselemente finden sich ab Werk in der erstmals angebotenen luxuriösen Topausstattung „Initiale Paris“. Von dieser Version für Preise ab 27.390 Euro erwartet Deutschland einen Anteil am Verkauf in Höhe von rund 5 Prozent. Die Preisspanne beginnt mit der Ausstattung „Life“ ab 15.890 Euro, gefolgt von „Experience“ ab 17.890 Euro, „Intens“ ab 19.890 Euro und zudem „Crossborder“ ab 25.400 Euro. Die LED-Hauptscheinwerfer gehören ab „Intens“ zur Serie, bei „Experience“ wären sie gegen Aufpreis erhältlich.

 

Bereits im Captur Life sind das schlüssellose Startsystem Keycard, der Tempopilot mit Geschwindigkeitsbegrenzer, elektrische Fensterheber vorne und hinten sowie die Berganfahrhilfe enthalten. Hinzu kommen LED-Tagfahrlichter, elektrische und beheizbare Außenspiegel sowie der Bordcomputer. Ebenfalls ab „Life“ sind praktische Details zur flexibleren Nutzung von Innen- und Gepäckraum an Bord. Dazu zählt die um 16 cm in Längsrichtung verschiebbare Rückbank, mit deren Hilfe Kofferraum und Ladelänge angepasst werden können. Eine praktische Lösung ist der flexible Gepäckraumboden: Um eine völlig ebene Ladefläche mit den vorgeklappten Rücksitzlehnen zu schaffen, lässt sich dieser aus- und höher wieder einbauen. Eine weitere Besonderheit stellt das Schubfach, das sich anstelle eines üblichen Handschuhfachs wie eine Schublade aufziehen lässt und absolut beachtliche 11 Liter Rauminhalt bieten soll.

 

Je drei Diesel und Benziner stehen als Motorisierungen zwischen 90 PS und 118 PS mit 6-Gang-Handschalter zur Wahl. Die 118 PS-Motoren gibt es auch mit einem 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe. Den NEFZ-Durchschnittsverbrauch gibt Renault mit Werten bis 5,5 Liter auf 100 km an. Die beste Beschleunigung bietet der Benziner TCe 120 mit 9,9 Sekunden für den Spurt von 0 auf 100 km/h. Zwischen 171 km/h bis zu 192 km/h geht es beim Topspeed. Mit Drehmomenten von 260 Nm bietet der handgeschaltete 110 PS-Diesel den höchsten Wert im neue Captur.

 

Wir hatten mit der EDC-Version und 110 PS in der Initiale Paris-Version eine gute Zeit in einer Umgebung, die gut zu diesem Auto passt: Die junge Stadt Kopenhagen und die dänische Insel Seeland zeigen den Captur als Großstadt-Auto mit Chic und mit Talent für die Reise auch auf das Land. Die Top-Ausstattung verschafft zusätzlich noch den deutlichen Schuss an Luxus mit Leder und Ziernähten in Kontrastfarben. (ampnet/SW)

Formel 1

Hamilton siegt bei Alonso-Ausstand.

Leider muss man sagen: Mehr oder weniger war das Formel1-Finale in Abu Dhabi ähnlich spektakulär wie die meisten Rennen in der gesamten Saison 2018. Nach der Startphase setzte monotone Langeweile ein, was den Triumph in...

Prognose