Renault EZ-1 Prototyp:


Parkraum, Verkehrsstaus, Umweltbelastung… Um die künftige Mobilität in urbanen Gebieten weiterhin möglich zu machen, oder sogar besser zu machen, hat Renault eigens die Marke Mobilize gegründet, die ab sofort in einem ersten Schritt den EZ-1 Prototype präsentiert. Eine Studie zum Car-Sharing.

Renault EZ-1 Prototyp

Renault


Unter dem Dach dieser neuen Marke sollen Patrick Lecharpy und sein Design-Team das Mobilitätssystem ganz neu interpretieren. „Wir sollten eine Mobilitätslösung finden, die Anforderungen von Nutzern, Städten und Anbietern gleichermaßen perfekt erfüllt“, sagt der Mobilize Design Direktor. Nach umfangreichen Recherchen, Selbstbeobachtungen und Tests bereits bestehender Car-Sharing-Anbieter entwickelte sich Schritt für Schritt das Konzept sowie das Design des EZ-1 Prototype als ein vernetztes, elektrisch angetriebenes Fahrzeug, das zu einem Großteil aus recycelten und recyclebaren Materialien besteht.

 

„Wir möchten in der Zukunft so vielen Menschen wie nur möglich den Zugang zur Transportlösung bieten, die einfach zu nutzen ist und viel Spaß macht, ohne dass dafür Eigentum erworben werden muss”, sagt Patrick Lecharpy. (ampnet/SW)

Formel 1

Bottas mit souveränem Sieg.

Valtteri Bottas hat einen spannenden Großen Preis der Türkei, der unter feuchten Bedingungen ausgetragen wurde, souverän gewonnen. Schon vor dem Rennen setzte leichter Regen ein, welcher auch während der 58 Runden in der...

Prognose