Reparatur statt Austausch.


Bei einem Getriebeschaden gibt es nur wenige Möglichkeiten. Auf der einen Seite der Austausch, der so viel kosten kann, dass er bei älteren Fahrzeugen den Wert übersteigt, oder die fachgerechte Reparatur mit der Chance, die Kosten im Rahmen zu halten. Für freie Werkstätten und die eigenen Service-Points eröffnete ZF ein neues Kompetenzzentrum.

ZF Aftermarket

ZF


Auf 650 m² werden Diagnose und Reparatur aller Getriebe angeboten!

 

Das Getriebe ist wahrlich eines der komplexesten Bestandteile in einem Antriebsstrang. Freie Werkstätten können bei der Instandsetzung eines Getriebes (Schalt-, Automatik oder Hybridgetriebe) auf die 54 Service-Points in Deutschland zählen, die wiederum auf die Systemkompetenz von ZF Aftermarket in Holzwickede zurückgreifen können. Wo Service-Points zu finden sind, ist unter getriebeanfrage@zf.com nun zu erfragen.

 

Für den Instandsetzungsprozess sind nötig: Fehlerdiagnose, Reinigung, Zerlegung, Instandsetzung, wenn nötig eine Reparatur und Prüfung der Mechatronik sowie Montage und schließlich letzte Tests am Prüfstand. Interessant und von Vorteil für die Werkstatt und den Endkunden ist eine transparente Prozessüberwachung. Sobald das defekte Getriebe in dem neuen Kompetenzzentrum eintrifft, wird es direkt mit einem „BLE-TAG“ versehen. Dank der stationären „TAG Finder-Station“ kann der Service Point-Partner jederzeit per Smartphone den Fortschritt einsehen und damit auch seinen Kunden immer informieren. Die Vorteile für den Endverbraucher und für die Werkstatt liegen auf der Hand: Die schnelle Diagnose und damit auch die Preisfindung für den Service Point-Partner.

 

„Wir wollen unsere Vorreiterrolle auf dem Gebiet der Antriebstechnik weiter ausbauen. Mit dem Kompetenzzentrum bieten wir eine exzellente Servicequalität und einen hohen Spezialisierungsgrad, äußerst schnelle Reaktionszeiten sowie effektive Prozesse. Damit sind wir der ideale Partner für freie Werkstätten, die sich in ihrem Markt als Spezialist für Getriebe positionieren wollen“, so Elmar Bauer, ZF Aftermarket. (ampnet/TX)

Formel 1

Silverstone ist nun „Hamilton-Land“.

1950 fing für die Formel1 alles in Silverstone an und bis einschließlich der Saison 2024 wird die Königsklasse des automobilen Motorsports ca. 70 km von London entfernt gastieren. Also noch genug Gelegenheiten für Lewis...

Prognose