Roadster-Fahrspaß im Gelände.




Bei allen Attacken auf das Automobil, die Faszination am Werkzeug der Freiheit ist ungebrochen. Es gibt Baumuster, bei denen dieser Aspekt weit im Vordergrund steht: Sportwagen, Roadster, Geländewagen. Jetzt hat die britische Traditionsmarke Morgan mit dem Plus Four CX-T ein auf nur 8 Exemplare limitiertes Sondermodell vorgestellt.

 

Ein Fahrzeug, das die Eigenschaften von Sportwagen, Roadster und von Geländewagen miteinander vereint.

 

Der CX-T basiert auf dem noch relativ neuen Plus Four, der über eine neu entwickelte Alu-Struktur verfügt. Die Änderungen sind umfangreich und auf vergrößerte Ladekapazität ausgerichtet. Der Plus Four CX-T soll in der Lage sein, viel Gepäck mitzunehmen. Zwei Ersatzräder, Werkzeug zur Bergung und eine auf immerhin 23 cm erhöhte Bodenfreiheit dienen dabei den Verbesserungen der Offroad-Eigenschaften.

 

Beim Antrieb greift Morgan auf ein Allradsystem von BMW zurück, das elektronisch auf unterschiedlichste Bodenbeschaffenheiten angepasst werden kann. Unter der langen Haube steckt ein 2,0-Liter Vierzylinder bajuwarischer Provenienz, der seine 258 PS, wie es sich für ein derart puristisches Auto gehört, über eine knackige 6-Gang-Handschaltung auf die vier Räder gleichzeitig überträgt.

 

Die Exemplare, die für umgerechnet mehr als 200.000 Euro angeboten werden, dürften mittlerweile vergriffen sein. Nicht auszuschließen, dass Morgan in Zukunft mit weiteren geländetauglichen Varianten nachlegt. Wer beim CX-T zu kurz gekommen ist, könnte sich mit einem Plus Four trösten. Das heckgetriebene Basis kostet 80.000 Euro. (ampnet/TX)

Formel 1

Bottas mit souveränem Sieg.

Valtteri Bottas hat einen spannenden Großen Preis der Türkei, der unter feuchten Bedingungen ausgetragen wurde, souverän gewonnen. Schon vor dem Rennen setzte leichter Regen ein, welcher auch während der 58 Runden in der...

Prognose