Scala Spider nimmt wieder Fahrt auf.




Die insgesamt 31 Skoda-Auszubildenden haben die Arbeit am siebten Azubi-Car wiederaufgenommen. Im März war neben der Produktion bei Autohersteller und den Lehrveranstaltungen an der eigenen Akademie auch dieses Projekt vorerst gestoppt worden, um der Ausbreitung der Corona-Pandemie vorzubeugen.

 

Jetzt konnten die Auszubildenden und ihre Lehrer nach gut 2-monatiger Pause in Theorieunterricht und Videokonferenzen zumindest einen Teil der Arbeit an einer Spider-Version des Skoda Scala wiederaufnehmen. Wann die ursprünglich für den Juni geplante Präsentation des Fahrzeugs stattfinden wird, ist noch offen.

 

Seit Herbst 2019 arbeiten die insgesamt 31 Auszubildenden der Skoda-Berufsschule am Stammsitz in Mladá Boleslav an ihrem persönlichen Traumwagen. Als Basis der siebten Auflage des Azubi-Cars dient ein Scala, der in einen Spider verwandelt wird. Von den ersten Entwürfen über die komplette Konstruktion bis hin zum eigenhändigen Aufbau des Einzelstücks übernehmen die Lehrlinge unter Anleitung ihrer Ausbilder dabei alle Arbeitsschritte selbst. Unterstützt werden sie von Ingenieuren der Marke sowie erfahrenen Mitarbeitern aus den Bereichen Technische Entwicklung, Design und Produktion. (ampnet/TX)

Formel 1

Mercedes dominiert in Mugello.

Die Scuderia Ferrari hat auf der eigenen Hausstrecke ihren 1.000 Grand Prix in der Formel1 absolviert, gefeiert hat jedoch Mercedes. Die beiden „Silberpfeile“ dominierten das Rennen fast schon spielerisch. Langweilig...

Prognose