Seat Tarraco e-Hybrid startet bei 43.970 Euro.




Seat startet den Verkauf des Tarraco e-Hybrid. Der Plug-in-Hybrid mit einer elektrischen Normreichweite von bis zu 55 km (NEFZ) kombiniert den 150 PS starken 1,4-Liter TSI-Benziner mit einem E-Motor, der 115 PS liefert. Die Systemleistung beträgt 245 PS, das max. Drehmoment 400 Nm. Die 6 Gänge werden per Doppelkupplungsgetriebe gewechselt.

 

Der NEFZ-Normverbrauch nach der speziellen Berechnungsmethode für Plug-in-Hybride wird mit 1,8 Litern je 100 km angegeben.

 

Rein elektrisch kann der Seat Tarraco e-Hybrid bis zu 140 km/h schnell fahren. Gesonderte Bedienknöpfe ermöglichen das schnelle Wechseln auf reinen E-Betrieb (e-Mode) oder in den Sportmodus „s-Boost“. Ist der interne Stromspeicher leer, lässt dieser sich in rund 5 Stunden (bei 2,3 kW) oder in nur gut 3,5 Stunden (bei 3,6 kW) wieder komplett aufladen.

 

Die Preisliste beginnt laut dem spanischen Hersteller bei 46.270 Euro. Gebaut wird der Tarraco im VW-Stammwerk in Wolfsburg. (ampnet/TX)

Formel 1

Verstappen mit Start-Ziel-Sieg.

Die Formel1-Saison 2020 ist unspektakulär in Abu Dhabi ausgetrudelt, was im Zeichen der anhaltenden Pandemie auch nicht wirklich negativ sein muss. Max Verstappen feierte seinen ersten Sieg in dieser Saison und dann auch...

Prognose