Shell will Ladeanbieter Ubitricity kaufen.




Shell will den Ladeanbieter Ubitricity kaufen. Das Berliner Unternehmen ist in zahlreichen europäischen Ländern aktiv und betreibt mit ca. 2.700 eigenen Ladepunkten das größte öffentliche Netz in Großbritannien (13 % Marktanteil). Dazu wurden europaweit rund 1.500 private Ladepunkte für Flottenkunden installiert.

 

Shell selbst betreibt nach eigenen Angaben mehr als 1.000 Schnell- und Ultraschnell-Ladepunkte an rund 430 Tankstellen. Dazu kommen über 185.000 Ladepunkte an unterschiedlichen Standorten, an Autobahnen sowie an E-Hubs, weltweit. (ampnet/TX)

Formel 1

Verstappen mit Start-Ziel-Sieg.

Die Formel1-Saison 2020 ist unspektakulär in Abu Dhabi ausgetrudelt, was im Zeichen der anhaltenden Pandemie auch nicht wirklich negativ sein muss. Max Verstappen feierte seinen ersten Sieg in dieser Saison und dann auch...

Prognose