Skoda mit Raritäten in Norddeutschland.




Die Hamburg-Berlin-Klassik (14. - 16.9.) gilt wegen ihrer malerischen und abwechslungsreichen Streckenführung durch Norddeutschland als eine der schönsten Oldtimer-Rallyes des Jahres. Skoda wird 2018 fünf automobile Raritäten des Hauses präsentieren. Das älteste gemeldete Fahrzeug der Marke, ein 1937 gebauter Popular Roadster.

 

Direkt aus dem Skoda-Museum am Stammsitz Mlada Boleslav kommen der 1100 MBX de Luxe von 1969 sowie ein Felicia von 1961. Ein Felicia Super Cabriolet des Baujahrs 1960 und der Motorsportler 130 RS starten für den deutschen Importeur.

 

Nur 7 der rund 170 Starter weisen ein früheres Baujahr auf als der schon 81 Jahre alte Skoda Popular Roadster. Das 22 PS Auto erreichte bei der Rallye Monte Carlo 1936 den 2. Platz in der Klasse bis 1.500 ccm. Nach diesem Erfolg legte Skoda die Version Popular Monte Carlo als Roadster und Coupé auf. Ebenso große Bedeutung hat diese schöne Baureihe für die technische Entwicklung der Marke: Der Popular kam 1934 als erstes Fahrzeug der Tschechen mit einer neuartigen Fahrwerkkonstruktion auf den Markt. Die Leiterrahmen-Bauweise wurde von einem unmittelbar an der Front gegabelten Zentralrohrrahmen abgelöst. Das Getriebe und das Differenzial befanden sich ab sofort vor der Hinterachse, die Kardanwelle verlief durch das Rahmenrohr. Anstelle von Starrachsen kamen vorn wie hinten fortschrittliche Einzelradaufhängungen zum Einsatz. (ampnet/TX)

Formel 1

Hamilton siegt problemlos bei Nacht.

Das Nachtrennen von Singapur bietet optisch die mit Abstand schönsten Bilder des kompletten Formel1-Kalenders. Spektakulär das Feuerwerk nach dem Rennen! Das Rennen selbst hat weder schöne Bilder oder gar spektakuläre...

Prognose