Spritspar-Meister sparen CO2.


In den Jugendwerkstätten in Köln-Nippes und -Klettenberg haben jetzt Klimaschutz-Mobilitäts-Workshops stattgefunden. Für die Berufsschüler wurde ein 3-stündiges Konzept entwickelt, das einen niederschwelligen und außerdem absolut praxisorientierten Zugang zum wichtigen Thema der nachhaltigen Mobilität bietet.

Sparen

Ford


Insgesamt wurden durch die 160 Spritspar-Trainings durchschnittlich 12 Prozent weniger Sprit verbraucht (0,93 l/100 km). Im Mittel entspricht es einer Jahreskilometerleistung von 17.000 Kilometer, 57 Tonnen CO2. Individuell ergibt sich eine jährliche Einsparung von 156 Liter Kraftstoff und etwa 200 Euro.

 

Neben Wissensvermittlung rund um das Thema CO2 wurden außerdem Verkehrssicherheitsthemen behandelt. Mittels einer von Ford errichteten VR-Anwendung „Share-the-Road“ wurden klassische Konfliktsituationen nachgestellt sowie aufgearbeitet.

 

Noch ein weiterer Workshop im Autohaus Strunk mit Teilnehmenden der Joblinge Rheinland schloss sich an. Parallel zu den Workshops wurden die Spritspar-Bezirksmeister/innen in den Stadtteilen Nippes, Innenstadt, Ehrenfeld und Lindenthal ermittelt. In einer sehr knappen Entscheidung konnten sich Barbara Kosanke (in Nippes), Felix Grauer (Innenstadt), Stefan Dreyer (in Ehrenfeld) sowie Stefan Römer (in Lindenthal) gegen ihre Konkurrenz durchsetzen und ziehen in das große Kölner Spritspar-Finale in 2019 ein. (ampnet/TX)

Formel 1

Hamilton siegt bei Alonso-Ausstand.

Leider muss man sagen: Mehr oder weniger war das Formel1-Finale in Abu Dhabi ähnlich spektakulär wie die meisten Rennen in der gesamten Saison 2018. Nach der Startphase setzte monotone Langeweile ein, was den Triumph in...

Prognose