Toyota erzielt ultimatives Ergebnis.




Doppelsieg für Toyota Gazoo Racing in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC): Beim letzten Lauf der Saison in Monza krönten sich wieder einmal Sébastien Ogier und Co-Pilot Julien Ingrassia zu den neuen Weltmeistern. Das französische Duo feierte damit zum achten Mal den Gesamtsieg in der Rallye-Weltmeisterschaft. Dazu holte das Toyota Team gleichzeitig noch den Herstellertitel.

 

Sébastien Ogier und Julien Ingrassia hatten es beim Kampf um den WM-Titel mit ihren Teamkollegen Elfyn Evans und Co-Pilot Scott Martin zu tun. Die beiden Autos lieferten sich beim Showdown in Monza das ganze Wochenende über einen beinah schon epischen Kampf: Die Führung wechselte sechsmal zwischen den Teams. In den letzten Tag, an welchem drei knifflige Wertungsprüfungen unmittelbar rund um Monza auf dem Programm standen, starteten die beiden Crews mit nur einer halben Sekunde Abstand, und fuhren dann bei der morgendlichen Prüfung exakt die gleiche Zeit. Ein Ausfall von Elfyn Evans auf der vorletzten Prüfung entschied letztlich den Rallye-Sieg zugunsten von Sébastien Ogier, der Franzose wusste, ein Podiumsplatz reicht zum wiederholten Titelgewinn.

 

Für das eingespielte Duo Sébastien Ogier und Julien Ingrassia war es nach Monte Carlo, Kroatien, Sardinien und Kenia der fünfte Saisonsieg, in ihrem letzten Rennen als Vollzeitfahrer: Sébastien Ogier wird kommende Saison nur ein Teilzeitprogramm mit Toyota Gazoo Racing bestreiten, während hingegen Julien Ingrassia nach einer sehr erfolgreichen Karriere aus dem Cockpit aussteigt.

 

Elfyn Evans und Co-Pilot Scott Martin machten den fünften Toyota Doppelsieg der Saison perfekt und wurden nach Siegen in Portugal und Finnland zum zweiten Mal in Folge Vize-Weltmeister der WRC.

 

Einen wichtigen Beitrag zum Herstellertitel lieferten auch Kalle Rovanperä und sein Co-Pilot Jonne Halttunen, die in Estland und Griechenland ihre ersten Siege in ihrer Karriere feiern konnten. In der letzten Runde zeigten sie sich als Teamplayer, fuhren ein sauberes Rennen, um den Herstellertitel zu sichern.

 

Für Toyota ist es der fünfte Herstellertitel in der WRC und der zweite Titelgewinn seit dem Wiedereinstieg mit dem Yaris WRC im Jahr 2017. Für das Fahrzeug war es der letzte Sieg beim letzten Event der World Rally Car Ära, bevor 2022 die Rally1-Autos mit Hybridantrieb eingeführt werden. (TX)

Formel 1

Hamilton dominiert Premiere in Katar.

Der Triple-Header hat deutliche Ergebnisse gebracht, wobei nach dem überlegenen Triumph von Max Verstappen in der Höhe von Mexiko die beiden anderen Rennen an Lewis Hamilton gingen. Sowohl Brasilien als auch Katar...

Prognose