Toyota sucht Start-ups mit Mobilitätsideen.


Mobilität für alle: Mit den „Toyota Startup Awards“ fördert der Konzern junge Mobilitätsunternehmen. Der gemeinsam mit dem ISDI Accelerator der Business School ISDI initiierte Wettbewerb kürt die besten Start-ups, die völlig neue Lösungen für Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung effektiv entwickeln.

Toyota sucht Start-ups

Toyota


Die acht besten Teilnehmer dürfen bei der Start-up Messe „4YFN“ Ende Februar in Barcelona ihre Ideen auf dem Toyota-Stand präsentieren. Der Gewinner nimmt auch am Accelerator-Programm teil. Es bietet Training, Mentoring, Vermittlung von Privatinvestoren und eine mögliche künftige Zusammenarbeit mit Toyota Europa.

 

Die Schwerpunkte…

 

- Sozial integrative Mobilität: Mobilitätslösungen, die auf die unerfüllten Bedürfnisse von Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung, älteren Menschen und Kindern sowie auf Menschen, die in Vorstädten und ländlichen Gebieten leben, ausgerichtet sind.

 

- Zugänglichkeit: Bereitstellung innovativer Ansätze, die den Zugang zu Mobilitätslösungen verbessern, eine „Mobilität für alle“ ermöglichen.

 

- Disruptive Mobilität: Entwicklung von oft komplett neuen Produkten, Dienstleistungen, Werkzeugen, Technologien oder Geschäftsmodellen, die dann zu einer „Mobilität für alle“ beitragen.

 

Bewerbungen werden noch bis zum 26. Januar entgegengenommen, unter: toyotastartupawards.com. (ampnet/TX)

Formel 1

Hamilton mit souveränem Abschluss.

Lewis Hamilton hat das letzte Formel1-Rennen in 2019 gewonnen. Der 6-fache Weltmeister behauptete fast problemlos nach dem Start die Pole vom Vortag und kontrollierte die 55 Runden auf dem Yas Marina Circuit in Abu...

Prognose