Toyota will Service-Roboter weiterentwickeln.




Toyota arbeitet aktuell schon intensiv an der nächsten Generation seiner Service-Roboter: In Kooperation mit Preferred Networks (PFN) weitet der japanische Konzern seine Forschungen und Entwicklungen auf Basis des Assistenzroboters „Human Support Robot“ (HSR) aus. Dafür erhält PFN mehrere Dutzend HSR im ersten Schritt.

 

In den folgenden 3 Jahren werden beide Unternehmen gemeinsam an der Weiterentwicklung der Maschinen arbeiten und ihre Informationen und Technologien austauschen. Den Partnern steht es dabei völlig frei, die Ergebnisse ihrer gemeinsamen Forschung nach eigenem Ermessen zu benutzen. Auf diese Weise soll die Entwicklung beschleunigt werden.

 

Schon seit dem Jahr 2004 beschäftigt sich Toyota mit der Entwicklung von Assistenzrobotern, die sowohl Menschen mit Behinderung als auch ältere Menschen unterstützen. Eine Vielzahl unterschiedlicher Geräte soll z.B. im kommenden Jahr bei den Olympischen und Paralympischen Spielen in Tokio auch zum Einsatz kommen. (ampnet/TX)

Formel 1

Mercedes taktiert Red Bull aus.

Nur eine Woche nach dem desaströsen Abschneiden beim Heimrennen auf dem Hockenheimring konnte Mercedes auf dem Hungaroring wieder einmal aufzeigen, welche Mannschaft es weiterhin zu schlagen gilt. Mit einer gewagten...

Prognose