Verrücktes Podium in Monza.


Pierre Gasly hat sein erstes Rennen in der Formel1 gewonnen. Der 24-jährige Franzose nutzte eine Safety Car-Phase, eine Unterbrechung per roter Flagge sowie eine berechtigte Strafe gegen Mercedes und Lewis Hamilton zum überraschenden Sieg beim GP von Italien in Monza. Nach 146 Rennen triumphierte somit kein Mercedes, Ferrari oder Red Bull.  

Formel1

Liberty Media


Es geht sogar noch weiter: Auf dem kompletten Podium fehlten die drei bestimmenden Rennställe der letzten Dekade in der „Königsklasse des Motorsports“. Neben Pierre Gasly im AlphaTauri standen nämlich Carlos Sainz jr. im McLaren und Lance Stroll im Racing Point.  

 

Doch wie konnte es dazu kommen? Beim Start kamen nur Valtteri Bottas und Max Verstappen nicht richtig weg und erholten sich auch nicht mehr wirklich im Feld. Nachdem der hektische Start überstanden war und sich das Feld sortiert hatte, setzte die typische Formel1-Prozession ein, mit einem enteilenden Lewis Hamilton. In Runde 6 verlor Sebastian Vettel seine Bremsen und schied aus. Nur ein paar Runden später löste Kevin Magnussen eine Safety Car-Phase aus, in welcher Lewis Hamilton die Reifen wechselte, obwohl die Boxengasse noch geschlossen war. Diese Strafe kostete den britischen Weltmeister schließlich den sicheren Sieg. In Runde 28 verlor schließlich Charles Leclerc die Kontrolle über seinen Ferrari und krachte unkontrolliert mit über 300 km/h in den Reifenstapel. Der junge Monegasse blieb unverletzt. Wenn es bei der Scuderia läuft, dann läuft es richtig gut… Das Rennen musste unterbrochen werden!

          

Diesen Re-Start gewann schließlich Pierre Gasly… (SW)

 

 

 

GP von Italien:

 

  1. (10) Pierre Gasly

AlphaTauri

1:20:10.000

  2. (55) Carlos Sainz jr.

McLaren

  +         415

  3. (18) Lance Stroll

Racing Point

  +      3.358

  4. (  4) Lando Norris

McLaren

  +      6.000

  5. (77) Valtteri Bottas

Mercedes

  +      7.108

  6. (  3) Daniel Ricciardo

Renault

  +      8.391

  7. (44) Lewis Hamilton

Mercedes

  +    17.245

  8. (31) Esteban Ocon

Renault

  +    18.691

  9. (26) Daniil Kvyat

AlphaTauri

  +    22.208

10. (11) Sergio Perez

Racing Point

  +    23.224

 

 

 

Fahrerwertung:

 

  1. (44) Lewis Hamilton

Mercedes

    164

  2. (77) Valtteri Bottas

Mercedes

    117

  3. (33) Max Verstappen

Red Bull

    110

  4. (18) Lance Stroll

Racing Point

      57

  4. (  4) Lando Norris

McLaren

      57

  6. (23) Alexander Albon

Red Bull

      48

  7. (16) Charles Leclerc

Ferrari

      45

  8. (10) Pierre Gasly

AlphaTauri

      43

  9. (55) Carlos Sainz jr.

McLaren

      41

  9. (  3) Daniel Ricciardo

Renault

      41

11. (11) Sergio Perez

Racing Point

      34

12. (31) Esteban Ocon

Renault

      30

13. (  5) Sebastian Vettel

Ferrari

      16

14. (27) Nico Hülkenberg

Racing Point

        6

15. (26) Daniil Kvyat

Alpha Tauri

        4

16. (99) Antonio Giovinazzi

Alfa Romeo

        2

17. (20) Kevin Magnussen

Haas

        1

18. (  7) Kimi Räikkönen

Alfa Romeo

        0

18. (  6) Nicholas Latifi

Williams

        0

18. (  8) Romain Grosjean

Haas

        0

18. (63) George Russell

Williams

        0

 

 

 

Teamwertung:

 

  1. Mercedes

 

  281

  2. Red Bull

 

  158

  3. McLaren

 

    98

  4. Racing Point

 

    82

  5. Renault

 

    71

  6. Ferrari

 

    61

  7. AlphaTauri

 

    47

  8. Alfa Romeo

 

      2

  8. Haas

 

      1

10. Williams

 

      0

Formel 1

McLaren triumphiert in Monza.

Ein folgenschwerer Crash zwischen den WM-Favoriten Lewis Hamilton und Max Verstappen, der beide Piloten aus dem Rennen warf, machte den Weg frei für einen sensationellen Triumph von Daniel Ricciardo beim Großen Preis von...

Prognose