Volkswagen Amarok-Konzept Aventura Exclusive:


VW Nutzfahrzeuge präsentierte auf der letzten IAA in Frankfurt gleich zwei neue Amarok. Der Pick-up gibt als neue Studie Amarok Aventura Exclusive in Kurkuma Gelb Metallic einen Ausblick auf die künftige Top-Motorisierung des 3,0-Liter TDI. Ebenfalls vor Ort ist das Sondermodell Dark Label, das bereits ab Frühjahr 2018 erhältlich sein wird.

Volkswagen Amarok-Konzept Aventura Exclusive

Die Studie Amarok Aventura Exclusive zeigt die zukünftige Ausrichtung. Das Konzept mit 8-Gang-Automatik sowie permanentem Allradantrieb bietet 258 PS und legt auch beim Drehmoment zu. Das in Kurkuma Gelb Metallic lackierte Konzeptfahrzeug mit Doppelkabine und klarem Design setzt einige Highlights, angefangen bei den hochglanzpolierten 19 Zoll-Rädern. Auch die Seitenschweller, die Stylingbar auf der Cargobox, das Frontschutzgitter, die Außenspiegel oder der hintere Stoßfänger zeigen viel Chrom. Bi-Xenon-Frontscheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht stützen den sportlichen Auftritt. Zu sehen ist auch das Rollcover-System.

 

Das limitierte Sondermodell Amarok Dark Label basiert auf dem Amarok Comfortline und zeigt sich in Indiumgrau Matt betont stylisch. Anbauten wie schwarze Schweller-Rohre, eine Stylingbar in Mattschwarz, lackierte Chromleisten im Frontschutzgitter und die 18 Zoll-Leichtmetallfelgen in Anthrazit mit glanzgedrehter Oberfläche gehören auch dazu. Schwarze Türgriffe und Außenspiegel vervollständigen den stilsicheren Auftritt. Im Inneren setzt der schwarze Dachhimmel dieses Design fort.

 

Die V6-Motorisierung für den Amarok Dark Label von VW Nutzfahrzeuge ist als 120 kW TDI mit 6-Gang-Handschaltgetriebe und Heckantrieb oder zuschaltbarem Allrad sowie als 150 kW TDI mit 6-Gang-Handschalter und zuschaltbarem 4Motion oder aber auch mit 8-Gang-Automatik und permanentem Allrad kombinierbar. Erhältlich im Frühjahr 2018 ab 33.714 Euro. Serienmäßig immer mit BMT ausgestattet. Letztere umfasst eine Start-Stopp-Automatik, eine energierückführende Rekuperation sowie rollwiderstandsoptimierte Bereifung. Alle Stufen erfüllen EU6. (ampnet/SW)

Formel 1

Hamilton siegt bei Alonso-Ausstand.

Leider muss man sagen: Mehr oder weniger war das Formel1-Finale in Abu Dhabi ähnlich spektakulär wie die meisten Rennen in der gesamten Saison 2018. Nach der Startphase setzte monotone Langeweile ein, was den Triumph in...

Prognose