Volvo Flüssiggas-Lkw nach Dieselprinzip.


Volvo bietet ab Frühjahr 2018 die schweren Lkw FH und FM mit Biogas-tauglichen Flüssiggasmotoren an. Die neuen Modelle können wahlweise mit 420 PS oder 460 PS bestellt werden. Bei gleichen Leistungen und Kraftstoffverbräuchen wie ihre dieselbetriebenen Pendants stoßen sie je nach eingesetztem Gas 20 bis 100 Prozent weniger CO2 aus.

Volvo Flüssiggas-Lkw

An Stelle eines Ottomotors, der sonst bei gasbetriebenen Fahrzeugen genutzt wird, setzen der Volvo FH LNG und der Volvo FM LNG auf einen Gasmotor nach dem Dieselprinzip. Dadurch liegt der Kraftstoffverbrauch 15 bis 25 Prozent unter dem herkömmlicher Gasmotoren. Der stärkere LNG-Antrieb liefert ein max. Drehmoment von 2.300 Nm, das Aggregat mit 420 PS kommt auf 2.100 Nm. Das entspricht aktuell den Werten der jeweiligen Diesel von Volvo.

 

Die größte Tankoption enthält Flüssiggas für eine Reichweite von bis zu 1.000 Kilometern. Der Tankvorgang dauert ungefähr ebenso lange wie beim klassischen Diesel. Während der Fahrt wird der Kraftstoff erwärmt, unter Druck gesetzt und in ein Gas umgewandelt; erst danach erfolgt die Einspritzung in den Motor. Um das Gas zu zünden, wird zur Einspritzung eine kleine Menge Diesel hinzugefügt. Für eine max. Senkung der CO2-Emissionen um 100 Prozent muss der fossile Dieselkraftstoff durch HVO (hydrierte Pflanzenöle) ersetzt und mit Bio-LNG gemixt werden. (ampnet/TX)

Formel 1

Vettel siegt souverän in Brasilien.

Am Vortag im Qualifying musste Sebastian Vettel noch Valtteri Bottas in letzter Sekunde den Vortritt lassen. Dies sollte am heutigen Sonntag im Rennen nicht wiederholen. Also stand die Strategie für das Rennen nach dem...

Prognose

E-Magazine

E-Magazine