VW startet in Salzgitter neue Pilotanlage.


Im niedersächsischen Salzgitter hat der VW-Konzern dieser Tage im so genannten Center of Excellence (CoE) eine komplett neue Pilotanlage zur Batteriezellenproduktion für Kleinserien in Betrieb genommen. Der reguläre Start einer Batteriezellenfabrik im Werk Salzgitter ist für Ende 2023 (evtl. erst Anfang 2024) eingeplant.

Werk Salzgitter

Volkswagen


Rund 300 Experten entwickeln und erproben am Standort, der bisher vor allem für die Produktion von Verbrennungsmotoren bekannt war, neue Fertigungsverfahren zur Produktion von Lithium-Ionen-Akkus. In der U-förmigen Pilotanlage im überschaubaren Teil einer der Werkhallen sollen pro Tag nur wenige Batteriezellen entstehen. Es geht bei den CoE-Prozessen ausschließlich um die Gewinnung von Erkenntnissen, die für den Aufbau der eignen Entwicklungs- und Fertigungskompetenzen von Batteriezellen notwendig sind.

 

Mehr als 100 Millionen Euro investiert VW für diesen nur ersten Schritt. Hinzu kommen rund 900 Millionen Euro, welche das Unternehmen für gemeinsame Aktivitäten mit dem schwedischen Batteriebauer Northvolt bereitstellt. Ab nächstem Jahr soll in Salzgitter eine 16-Gigawattstunden-Batteriezellenfabrik entstehen. Der Start in deren Massenproduktion ist für den Jahreswechsel 2023/2024 geplant. Dazu hat VW erst jüngst ein 50:50 Joint-Venture mit Northvolt gegründet. In dem Unternehmen sollen mittelfristig 700 Arbeitsplätze entstehen.

 

Mit der Milliardeninvestition reduziert VW strategisch die Abhängigkeit von konzernfremden Batteriezellen-Produzenten. Damit legt der Konzern den Grundstein für ein eigenes Geschäftsfeld „Batteriezelle“ als Teil der Organisationseinheit „Konzern Komponente“ und einen zukunftsfähigen Standort. „Mit dieser Integration des Geschäftsfelds in die VW Konzern Komponente sind wir auf dem Weg, zum weltweit führenden Hersteller von E-Komponenten zu werden“, so Vorstandsvorsitzender der Konzern Komponente Thomas Schmall.

 

Ferner wird bereits heute im Sinne einer End-to-End-Verantwortung zu den Möglichkeiten einer Anschlussverwendung der Batteriezellen eines Fahrzeuges geforscht. Darüber hinaus befindet sich eine Pilotanlage für das Recycling von Batterien ebenfalls am Standort Salzgitter im Aufbau und soll schon in 2020 in Betrieb gehen. (ampnet/TX)

Formel 1

Mercedes holt Konstrukteurs-WM.

Im Qualifying wurde Mercedes von der überraschende Stärke von Ferrari sichtlich überrascht, im Rennen wurden jedoch die Erkenntnisse aus den Trainings vom Freitag bestätigt. Auf die Distanz waren die „Silberpfeile“, mit...

Prognose