Weltpremiere des e-Citaro.




Mercedes-Benz hat den neuen e-Citaro gezeigt, einen vollelektrischen Stadtbus. Der auf dem Citaro basierende Linenbus soll künftig mit einer Brennstoffzelle als Range Extender fast 100 Prozent aller Strecken für Stadtbusse (bis 250 km) abdecken. Daimler investiert bis 2020 rund 200 Millionen Euro in elektrisches, vernetztes und automatisiertes Fahren.

 

Die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH hat bereits im November 2017 eine Absichtserklärung mit der Daimler-Tochter Evo-Bus unterzeichnet. Ende des Jahres startet im Mannheimer Bus-Werk dann die Serienfertigung des Mercedes-Benz Citaro mit reinem E-Antrieb. Die Verkehrsbetriebe in Hamburg und Berlin haben bereits insgesamt 35 e-Citaro bestellt.

 

Für Service, Wartung und Reparatur steht zukünftig ein spezieller e-Mobility-Service der Dienstleistungsmarke Omniplus zur Verfügung.

 

Plattform ist der Citaro. Lithium-Ionen-Batterien mit einer Kapazität von bis zu 243 kWh übernehmen im e-Citaro die Stromversorgung. Sie sind modular aufgebaut: Die Batterien teilen sich in max. 10 Module mit etwa 25 kWh. Neben 2 Batteriemodulen auf dem Dach gehören 4 Akkumodule im Heck zur Grundausstattung. Mit minimal 6 bis maximal 10 Modulen können Verkehrsbetriebe ihre Einsatz- und Ladestrategie exakt dem individuellen Bedarf anpassen. Bei Vollbestückung mit 10 Modulen wiegt der e-Citaro in Serienausführung etwa 13,44 Tonnen. Das entspricht bei einem zulässigen Gesamtgewicht von 19,5 Tonnen einer Zuladung von mehr als 6 Tonnen oder rund 88 Fahrgastplätzen. Zum Serienanlauf ist eine Ladung über Stecker vorgesehen. Hierfür verfügt der Stadtbus über einen Anschluss für Combo2-Stecker. Ist zur Reichweitenverlängerung eine Zwischenladung gewünscht, kann der e-Citaro außerdem optional per Dachstromabnehmer ganz einfach auch aufgeladen werden. (ampnet/TX)

Formel 1

Hamilton siegt problemlos bei Nacht.

Das Nachtrennen von Singapur bietet optisch die mit Abstand schönsten Bilder des kompletten Formel1-Kalenders. Spektakulär das Feuerwerk nach dem Rennen! Das Rennen selbst hat weder schöne Bilder oder gar spektakuläre...

Prognose