Weniger Fahrgäste in Bus und Bahn.




Im Linienverkehr mit Bussen und Bahnen ist das Fahrgastaufkommen im ersten Halbjahr um 18 Prozent zurückgegangen. Nach letzten Angaben des Statistischen Bundesamtes wurden in den ersten 6 Monaten dieses Jahres knapp 3,5 Milliarden Fahrgäste gezählt. Dies sei vor allem auf die Pandemie zurückzuführen.

 

Der Fernbusverkehr kam demnach mit einem Rückgang um 92 Prozent auf 300.000 Passagiere nahezu zum Erliegen. 28 Millionen Menschen, und damit gut ein Drittel weniger als im ersten Halbjahr 2020, reisten im zurückliegenden Halbjahr mit Fernverkehrszügen. Im totalen öffentlichen Personennahverkehr, der immerhin für 99 Prozent des Linienverkehrs in Deutschland steht, ging die Zahl der Fahrgäste um 17 Prozent auf 3,46 Milliarden zurück.

 

Die Daten insbesondere im Busnahverkehr, der einen Rückgang um nur rund 10 Prozent auf knapp 1,9 Milliarden Fahrgäste aufweist, bilden die Entwicklungen möglicherweise nicht vollständig ab, u.a. deshalb, weil im Nahverkehr viele Fahrgäste Zeitkarten besitzen. Diese Tickets wurden vermutlich selten genutzt. (ampnet/TX)

Formel 1

Bottas mit souveränem Sieg.

Valtteri Bottas hat einen spannenden Großen Preis der Türkei, der unter feuchten Bedingungen ausgetragen wurde, souverän gewonnen. Schon vor dem Rennen setzte leichter Regen ein, welcher auch während der 58 Runden in der...

Prognose