ZF stärkt seine Division E-Mobility.




ZF stärkt ihre Division E-Mobility durch neue Gebäude und Standorte. Am Sitz des Geschäftsfeldes in Schweinfurt eröffnete der Konzern heute ein Gebäude für die Bereiche Verwaltung, Entwicklung und Vertrieb. Im serbischen Pancevo nahe Belgrad wird nächste Woche zudem ein Werk für E-Antriebe offiziell seiner Bestimmung übergeben.

 

In dem neuen Schweinfurter Gebäude, in welches ZF rund 30 Millionen Euro investiert hat, wurde Platz für rund 520 Mitarbeiter geschaffen.

 

Zudem sind dort 16 Prüfstände und Prüfeinrichtungen untergebracht, mit denen elektrische und Hybridantriebe sowie zugehörige Komponenten ab sofort absolut schnell ausgetestet werden können.

 

Nach 1-jähriger Bauzeit ist auch das Werk Pancevo, 14 km nordöstlich der serbischen Hauptstadt Belgrad, fertiggestellt. Dort produziert ZF E-Motoren sowie elektrische Maschinen und Generatoren für Hybrid- und elektrische Antriebe sowie Getriebewählschalter und Mikroschalter. Um der großen Nachfrage nach diesen Produkten gerecht zu werden, wird der Standort bereits jetzt erweitert. Perspektivisch werden dort gut 1.000 Mitarbeiter beschäftigt sein. Ein weiterer Produktionsstandort entsteht derzeit noch im chinesischen Hangzhou südlich von Schanghai. (ampnet/TX)

Formel 1

Kommissare greifen in Sieg ein.

Wie nach dem Qualifying vom Samstag vermutet und erhofft, wurde das Rennen in Kanada zum Duell Sebastian Vettel gegen Lewis Hamilton. Die beiden Piloten waren 70 Runden auf Augenhöhe, doch dies dürfte nach dem Eingreifen...

Prognose