Bahn reduziert den Lärm im Güterverkehr.




Im Bemühen um weniger Lärm durch Schienenverkehr wird die Bahn bis zum Jahr 2025 bei DB Cargo nur neue elektrische Streckenlokomotiven mit leiseren Bremssystemen einsetzen. Aktuell 90 Prozent sind bereits entsprechend ausgestattet. Parallel werden bis Ende des Jahrzehnts die emissionsstarken Dieselloks der Baureihe 232/233 aus der sowjetischen Produktion nach über 50 Jahren außer Dienst gestellt.

 

Außerdem werden nach der mittlerweile abgeschlossenen Umrüstung des kompletten Bestands künftig ausschließlich allein noch Güterwagen mit Lärmschutzkomponenten brandneu angeschafft. Auch beim passiven Lärmschutz ist das Unternehmen vorangekommen. Im vergangenen Jahr wurden schon über 75 Kilometer neue Schallschutzwände entlang bestehender Strecken fertiggestellt und dafür rund 146 Millionen Euro investiert. Etwa 1.500 Wohnungen wurden lärmsaniert. (ampnet/TX)

Formel 1

Überraschendes Podium in Baku.

Baku hat wie immer eine riesige Show geboten, wobei die Reifenplatzer von Pirelli noch lückenlos geklärt werden müssen. Schließlich platzten die Hinterreifen von Lance Stroll und Max Verstappen auf der längsten Geraden...

Prognose