Hyundai Santa Fe kommt an die Steckdose.




Hyundai bietet den Santa Fe erstmals alternativ auch als Plug-in-Hybrid an. Dieser stellt künftig das Topmodell der Marke dar, kombiniert einen 1,6-Liter Turbo-Benziner mit 180 PS und einen E-Motor mit 91 PS. So ergibt sich eine Systemleistung von 265 PS sowie bis zu 350 Nm. Der Hybridantrieb ist an Allrad und eine 6-stufige Automatik gekoppelt.

 

Rein elektrisch soll der Santa Fe PHEV bis 69 km zurücklegen können, was sich im speziellen Messverfahren für Plug-in-Hybride in einem Mittel von 1,5 Litern je 100 km übersetzen lässt.

 

Zur Ausstattung des Santa Fe PHEV zählen ab Werk Sitzheizung vorne und elektrische Vordersitze, Spurfolgeassistent, Toter-Winkel-Warner, adaptive Geschwindigkeitsregelanlage inkl. einer Stoppfunktion und ein Notbremsassistent mit Fußgänger-/Radfahrererkennung. Serienmäßig sind zudem ein Navi-System mit 10,25-Zoll-Bildschirm sowie ein Krell-Soundsystem mit an Bord. Hyundai bietet drei Pakete an, mit denen die Ausstattung absolut problemlos weiter aufgewertet werden kann.

 

In den Handel kommt der Hyunda Santa Fe Plug-in-Hybrid Ende März. Der Basispreis beträgt 55.750 Euro und sinkt aktuell durch die PHEV-Förderprämie noch auf unter 49.800 Euro. (ampnet/TX)

Formel 1

Überraschendes Podium in Baku.

Baku hat wie immer eine riesige Show geboten, wobei die Reifenplatzer von Pirelli noch lückenlos geklärt werden müssen. Schließlich platzten die Hinterreifen von Lance Stroll und Max Verstappen auf der längsten Geraden...

Prognose