Jeep stellt restauriertes Konzept vor.




Traditionell zu Ostern treffen sich Jeep-Enthusiasten in der Moab-Wüste im US-Bundesstaat Utah zur „Easter Jeep Safari“. Der Hersteller selbst nutzt die Veranstaltung (27.03. - 04.04.2021), um Sonderanfertigungen und Showcars aufzufahren sowie Prototypenteile von Jeep Performance Parts (JPP) vorzustellen. Dieses Mal sind es sieben Konzeptfahrzeuge.

 

Als Restomod (modifiziert restauriert) ist der Jeepster Beach zu sehen. Das gleichnamige Konzept startete 1968 als Jeepster Commando und wurde nun mit einem Jeep Wrangler Rubicon von 2020 kombiniert. Die Originalkarosserie erhielt einige Modifikationen, behielt ihre originalen Chrom-Akzente bei. Unter der Haube steckt ein auf 340 PS gesteigerter 2,0-Liter Vierzylinder mit 500 Nm. Eine 8-Gang-Automatik bringt die Kraft auf die 35 Zoll großen Reifen. Der Innenraum zeigt Einzelsitze in rotem Leder, statt der Rücksitze gibt es einen Überrollbügel in Chrom. (ampnet/TX)

Formel 1

Überraschendes Podium in Baku.

Baku hat wie immer eine riesige Show geboten, wobei die Reifenplatzer von Pirelli noch lückenlos geklärt werden müssen. Schließlich platzten die Hinterreifen von Lance Stroll und Max Verstappen auf der längsten Geraden...

Prognose