Kleinschmidt steht der Extreme E zur Seite.




Rallye-Legende Jutta Kleinschmidt wird als Beraterin und „Championship Driver“ der neuen elektrischen Offroad-Rennserie Extreme E zur Seite stehen. Zuvor war schon Timo Scheider als begleitender Experte erklärt worden. Die beiden Motorsportler üben nicht nur beratende Funktionen aus, sondern springen im Ernstfall auch als Ersatzfahrer für Teams ein.

 

Bei der Extreme E treten die Teilnehmer in 550 PS starken Einheits-Buggys gegeneinander an. Dabei besteht ein Team immer aus einem männlichen und einem weiblichen Fahrer. Das Reglement sieht einige weitere Besonderheiten vor, das Publikum verfolgt die Motorsportserie ausschließlich online oder via Fernsehübertragung. Ausgetragen wird die Extreme E in Regionen, die empfindlich auf den Klimawandel reagieren, umso mit dem Motorsport auch auf die Umweltprobleme aufmerksam zu machen. Als Basislager und für den Transport dient ein Schiff.

 

Das Auftaktrennen findet Anfang April in Saudi-Arabien statt. Hinter der Serie stehen prominente Fahrer wie Carlos Sainz, Mattias Ekström und Jenson Button oder Nico Rosberg und Lewis Hamilton mit Teams. (ampnet/TX)

Formel 1

Überraschendes Podium in Baku.

Baku hat wie immer eine riesige Show geboten, wobei die Reifenplatzer von Pirelli noch lückenlos geklärt werden müssen. Schließlich platzten die Hinterreifen von Lance Stroll und Max Verstappen auf der längsten Geraden...

Prognose