Messeveranstalter mit starkem Minus.




Ob Buchmesse, Hannover-Messe oder Autoausstellungen, die meisten Veranstaltungen dieser Art wurden 2020 abgesagt oder virtuell gestaltet. Für die Messe-, Ausstellungs- und Kongressveranstalter bedeutete dies: Im Jahr 2020 setzte die Branche laut Statistischem Bundesamt rund 56 Prozent weniger um als im Vorkrisenjahr 2019.

 

Besonders stark traf es die Veranstalter im II. Quartal. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum brach der Umsatz kalender- und saisonbereinigt um ca. 78 Prozent ein. Auch im IV. Quartal 2020 fielen die Umsatzeinbußen um gut 72 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal.

 

Der Wirtschaftszweig Messe-, Ausstellungs- und Kongressveranstalter in Deutschland umfasste im Jahr 2018 rund 7.100 Unternehmen, die einen Umsatz von knapp 8,6 Milliarden Euro erwirtschafteten. Mehr als 48.000 Beschäftigte waren bis dato in dieser Branche angestellt, weitere rund 7.500 Menschen waren dort als Inhaberin bzw. Inhaber oder auch als unbezahlt mithelfende Familienangehörige tätig. (ampnet/TX)

Formel 1

Mercedes mit der besseren Strategie.

Die Formel 1 ist in dieser Saison endlich wieder spannend… Dank dem Zweikampf Lewis Hamilton und Mercedes gegen Max Verstappen und Red Bull. Die beiden Piloten bewegen ihr Material fehlerfrei am Limit und die beiden...

Prognose