Mit dem E-Auto in der Stadt Strom sparen.




Moderne E-Autos mit einer Reichweite von 300 km und darüber sind keine reinen Stadtmobile. Dennoch spielen E-Fahrzeuge ihre Vorteile, vor allem durch effiziente Rekuperation, lokale Emissionsfreiheit sowie wenig Geräusch, im Stadtverkehr und innerhalb von Metropolregionen gut aus, bzw. sehr gut aus.

 

Der Autofahrer in Deutschland legt im Durchschnitt gut 40 km am Tag an Strecke mit dem Pkw zurück, ein durchaus passendes Einsatzszenario für ein E-Auto. Kurzstrecken haben beim batteriebetriebenen Fahrzeug zudem keinen Einfluss auf Verbrauch und Verschleiß, im Unterschied zu Pkw mit Verbrennungsmotoren. Aber: Entscheidend ist immer auch die individuelle Fahrweise.

 

Im Rahmen der Leasing-Kooperation zwischen dem ADAC und Nissan wurde der vollelektrische Nissan Leaf e+ mit der 62 kWh Batterie nun im urbanen Umfeld gefahren.

 

Empfehlungen zum stromsparenden Fahrstil: Immer vorausschauende Fahrweise, Beschleunigungsverhalten, Rekuperation nutzen, One-Pedal-Driving nie unterschätzen. (TX)

Formel 1

Überraschendes Podium in Baku.

Baku hat wie immer eine riesige Show geboten, wobei die Reifenplatzer von Pirelli noch lückenlos geklärt werden müssen. Schließlich platzten die Hinterreifen von Lance Stroll und Max Verstappen auf der längsten Geraden...

Prognose