Neue Studie zur E-Mobilität.




Cabrio-Fahrer sind Träumer, E-Autofahrer besonders umweltbewusst und wer im Geländewagen sitzt, liebt das Abenteuer… Was ist dran an solchen Klischees? Verrät das Auto oder die Antriebsart etwas über den Charakter eines Menschen? 41 Prozent der Deutschen sagen „Ja“. Zu diesem Ergebnis kommt eine forsa-Umfrage im Auftrag von Vattenfall.

 

Der Energieversorger hat untersucht, wie die Deutschen zur E-Mobilität stehen und stellt fest: Das Image von E-Autofahrern war noch nie so gut wie heute. Sie gelten unter denen, die dem Antrieb komplett individuelle Eigenschaften zuordnen, nicht nur als besonders umweltbewusst (79 %), sondern auch als modern (54 %) und wohlhabend (53 %).

 

„Kleider machen Leute“, dieses Prinzip gilt anscheinend auch für den mobilen Untersatz. Laut Vattenfall-Studie sagt fast jeder dritte Deutsche, dass sich sein Eindruck über eine Person schon einmal geändert hat, nachdem er erfahren hatte, welches Fahrzeug sie fährt. Frauen (32 %) berichten von dieser Erfahrung häufiger als Männer (26 %). Auch unter den Generationen gibt es Unterschiede: Die über 60-jährigen Menschen lassen sich seltener (23 %) dadurch beeinflussen als jüngere (33 %). (TX)

Formel 1

Überraschendes Podium in Baku.

Baku hat wie immer eine riesige Show geboten, wobei die Reifenplatzer von Pirelli noch lückenlos geklärt werden müssen. Schließlich platzten die Hinterreifen von Lance Stroll und Max Verstappen auf der längsten Geraden...

Prognose