Skoda und der VW-Konzern helfen Indien.




Vor dem Hintergrund der ernsten humanitären Lage in Indien durch die Pandemie unterstützt Skoda in Kooperation mit dem VW-Konzern das Land durch ein Hilfspaket. Es umfasst Sach- und Geldspenden in Höhe von 1.000.000 Euro. Skoda beschafft neben medizinischer Ausrüstung auch Geräte wie Sauerstoffgeneratoren und Flüssigsauerstofftanks.

 

Die Einkaufs- und Logistikabteilungen des Unternehmens arbeiten mit Hochdruck daran, die Hilfsgüter kurzfristig zu beschaffen und diese trotz pandemiebedingt erschwerter Bedingungen so schnell wie möglich in der Krisenregion bereitzustellen. Die Geldspende geht ans Deutsche Rote Kreuz. Die Verteilung dieser Hilfsgüter vor Ort übernimmt voraussichtlich das Indische Rote Kreuz.

 

In Indien grassiert aktuell die zweite Welle, deren Ausmaß das dortige Gesundheitssystem in vielen Teilen völlig überfordert. Vor allem fehlt es an Sauerstoff für die Patienten. Skoda fühlt sich dem Land besonders verbunden, da der Automobilhersteller die Aktivitäten des gesamten VW-Konzerns auf diesem Subkontinent federführend verantwortet. (ampnet/TX)

Formel 1

Überraschendes Podium in Baku.

Baku hat wie immer eine riesige Show geboten, wobei die Reifenplatzer von Pirelli noch lückenlos geklärt werden müssen. Schließlich platzten die Hinterreifen von Lance Stroll und Max Verstappen auf der längsten Geraden...

Prognose