Toyota baut wasserstoffbasierte Modellstadt.




Toyota baut Woven City zur wasserstoffbasierten Modellstadt aus: Das Unternehmen geht dafür eine Partnerschaft mit dem Mineralölkonzern Eneos ein, um die Anwendung dieses Energieträgers zu erforschen. Die Unternehmen wollen insbesondere die Versorgungskette testen, von der Produktion über die Lieferung bis hin zur Nutzung von Wasserstoff.

 

Eneos hat 45 Wasserstofftankstellen in den größten Ballungsgebieten Japans. Um eine Skalierung zu ermöglichen, entwickelt der Spezialist auch Technologien, die die Wasserstoffproduktion erleichtern, wie eine CO2-freie Lieferkette. Toyota selbst benutzt Wasserstoff in Fahrzeugen, aber auch für Gabelstapler, Züge, Schiffe und stationäre Generatoren.

 

Mit Woven City entsteht eine Modellstadt am Fuße des Mount Fuji, ein „lebendiges Labor“, in dem die Bewohner im Einklang mit der Natur und Technologie leben. Eneos wird u.a. eine Wasserstofftankstelle nahe der Woven City errichten. Mit grünem Wasserstoff werden die Tankstelle und stationäre Brennstoffzellen-Generatoren zukünftig dann versorgt. (ampnet/TX)

Formel 1

Überraschendes Podium in Baku.

Baku hat wie immer eine riesige Show geboten, wobei die Reifenplatzer von Pirelli noch lückenlos geklärt werden müssen. Schließlich platzten die Hinterreifen von Lance Stroll und Max Verstappen auf der längsten Geraden...

Prognose