Toyota entwickelt neue Kommunikationsstandards.




Toyota und weitere japanische Automobilhersteller haben sich auf eine gemeinsame Entwicklung von Fahrzeug-Kommunikationsstandards der nächsten Generation geeinigt. So sollen neue Dienste eher bereitgestellt sowie komfortabler vernetzt und standardisiert werden. Neben Toyota sind auch Suzuki, Subaru, Daihatsu und Mazda beteiligt.

 

Die beteiligten Unternehmen sind offen für weitere Entwicklungspartner!

 

Technologische Fortschritte wie Vernetzung, Automatisierung, Sharing und Elektrifizierung (CASE) bewirken sehr große Veränderungen in der Automobilindustrie. Vor allem im Bereich Vernetzung werden rasanteste Fortschritte bei Kommunikations- und Datenaspekten der Technologie gemacht, einschließlich Cloud-Services, IoT, Big Data und künstliche Intelligenz. Aktuell entwickeln einzelne Automobilhersteller unabhängig voneinander Lösungen für die Fahrzeugkommunikation. Selbst in Fällen, in denen identisch vernetzte Dienste angeboten werden, verfolgt jedes Unternehmen einen komplett eigenen Ansatz bei der Entwicklung und folglich auch dem Einsatz entsprechender Ressourcen. (TX)

Formel 1

Überraschendes Podium in Baku.

Baku hat wie immer eine riesige Show geboten, wobei die Reifenplatzer von Pirelli noch lückenlos geklärt werden müssen. Schließlich platzten die Hinterreifen von Lance Stroll und Max Verstappen auf der längsten Geraden...

Prognose